UNIKA Kalksandstein GmbH

Zur leichteren Überbrückung von Öffnungen bieten wir vorgefertigte UNIKA-KS-Stürze an.
Dies sind zum einen KS-Flachstürze, deren Druckzone auf der Baustelle hergestellt wird, aber auch - auf Anforderung - KS-Fertigteilstürze für das UNIKA KS-Planelemente-Bausystem.

Die Bemessung des KS-Flachsturzes erfolgt aufgrund einer Typenstatik. Die Flachstürze sollen in ihrem Auflager mindestens 11,5 cm in einem Mörtelbett in das Mauerwerk einbinden. Dabei zeigt die KS-Schale nach unten.
Das Tragverhalten des Flachsturzes wird erst durch die Ausbildung einer örtlich hergestellten Druckzone aus Mauerwerk oder Beton erreicht.
Vor dem Aufmauern ist die Oberfläche sorgfältig von Schmutz zu reinigen. Die Stürze sind bis zum Aushärten der Druckzone mit Montagestützen abzusteifen.

Die Stoßfugen in der Übermauerung sind stets zu vermörteln!

Stürze

Soziale Netzwerke

FacebookTwitter